02. April 2022

 

ABSAGE „Wer lebt in Russland glücklich!"

Beginn 18:00

 

Nekrasow gilt als der wichtigste russische Lyriker des Realismus. Ein Großteil seiner Gedichte befasst sich mit sozialen Themen, insbesondere auch mit dem Leben der russischen Bauern. Sein Poem „Wer lebt in Russland glücklich“, das der Autor in den ersten Jahren nach der Abschaffung der Leibeigenschaft in Russland (1861) begonnen hat, beschäftigte ihn 15 Jahre lang. Es erzählt von der Reise von sieben Bauern durch Russland, um einen glücklichen Menschen zu finden. Die Handlung des Poems ähnelt in vielerlei Hinsicht dem Volksmärchen über die Suche nach Wahrheit und Glück.

„Nekrasow ist ein russischer historischer Typus, eines der großen Beispiele dafür, bis zu welchen Widersprüchen und bis zu welchem Zwiespalt auf dem Gebiet der Moral und der Überzeugungen der russische Mensch in unserer traurigen Übergangszeit gehen kann…“ Fjodor Dostojewskij aus „Tagebuch eines Schriftstellers“

Mitwirkende: Julia Schmalbrock und Klaus Münster (Rezitation), Elvira Rizanovitch-Bette, Svetlana Prandetskaja und Frits Kamp (Gesang), Aleksandra Volodarski, Elena Petrovievitch und Hans-Christian Hauser (Klavier), Artur Medvedev (Geige), Maria Belanovskaja (Domra), Andrey Parfinovich (Gitarre) u.a.

 

Veranstalter: MIR - Zentrum russische Kultur in München e.V.

 

Zurück

 

Information zur Kartenreservierung

Für diese Veranstaltung können Sie Karten nach Wunsch telefonisch oder per E-mail reservieren.

Bitte rufen Sie unter 089-33 31 39 an oder schreiben Sie eine Nachricht an info@seidlvilla.de.

 

Information zur Kartenreservierung

Für diese Veranstaltung können Sie Karten nach Wunsch telefonisch oder per E-mail reservieren.

Bitte rufen Sie unter 089-129 06 77 an oder schreiben Sie eine Nachricht an info@tukan-kreis.de.