20. Januar 2018

Münchner Erzählcafé mit der Carlheinz Zobel: Mit ganzem Herzen in der DDR und im wiedervereinigten Deutschland

Carlheinz Zobel erzählt aus seinem Leben:

Mit ganzem Herzen in der DDR und im wiedervereinten Deutschland - Vom Kulturleben in Leipzig und München

 

Carlheinz Zobel, geb. 1947, wuchs in Leipzig als Sohn einer selbstständigen Schneidermeisterin auf. Sein Abitur erreichte er durch eine Ausbildung zum Maschinenbauer in der DDR. Als Volontär war er bei der Vorbereitung zum Aufbau des 2. DDR Fernsehens dabei und begann ein Studium an der Filmhochschule Potsdam/Babelsberg. Im „Haus Leipzig“ wurde er „Instrukteur für Kultur“. Bei der Organisation von kulturellen Veranstaltungen hatte er u.a. Kontakt zu den Musikern der Bands „Silly“, „Pankow“ und „Karat“. Nach dem Mauerfall zog Carlheinz Zobel nach München/Schwabing. Er arbeitete als Versicherungsvertreter, wurde Wirt im Neuperlacher Theatercafé PEPPER und leitete schließlich 15 Jahre lang das Kulturhaus Neuperlach und das Pepper Theater, das das kulturelle Leben Neuperlachs bereichert.

 

Veranstalter: Nachbarschaft Schwabing und Münchner Bildungswerk

Eintritt: 5 Euro, mit Münchenpaß: 2 Euro

15 - 17 Uhr

Zurück