16. Dezember 2017

Münchner Erzählcafé: "Krippen zeigen Bilder des Lebens" weiß die Schwabinger Krippenbauerin Annette Krauß

Annette Krauß ist Krippenbauerin - nicht nur zur Weihnachtszeit. Sie erzählt aus ihrem Leben.

Annette Krauß, geb. 1958, ist als Evangelische mit einer Weihnachtskrippe groß geworden – aber erst im Alter von 49 Jahren erfasst sie der „Krippenvirus“. Seither ist die Kulturjournalistin im Zweitberuf „Krippenbauerin“ und betreut zwei Jahreskrippen in katholischen Münchner Kirchen. Sie ist überzeugt: Krippen zeigen Bilder des Lebens – den verzweifelten Schmerz und die überströmende Freude, den Stachel des Todes und den Augenblick, wenn der Himmel offen steht. Zum hundertjährigen Jubiläum der „Münchner Krippenfreunde“ in diesem Advent konzipierte sie eine Ausstellung zur Krippengeschichte Münchens in der Rathausgalerie. Die Schwabingerin ist seit 31 Jahren verheiratet – ihr Mann und der gemeinsame Sohn unterstützen sie in ihrem Engagement.

 

 

Das Münchner Erzählcafé ist eine monatliche Veranstaltungsreihe von Nachbarschaft Schwabing und Münchner Bildungswerk. Zeitzeugen berichten aus ihrem Leben. Der Blickwinkel subjektiver Erinnerungen und Erlebnisse lassen Zeitgeschichte lebendig werden.

Samstag, 15 - 17 Uhr

Eintritt 5 Euro, mit München-Paß 2 Euro

 

Zurück