10. Februar 2018

Münchner Erzählcafé mit Pantelis Kassapidis: „Ein Lächeln für die Mitmenschen hält gesund!“

Pantelis Kassapidis ist in Griechenland aufgewachsen und in München zu Hause: „Ein Lächeln für die Mitmenschen hält gesund!“

 

Als Ältester von drei Kindern wuchs Pantelis Kassapidis in Nordgriechenland auf. Sein Wunsch war es, Mediziner zu werden. Zum Studium verließ er 18-jährig seine Heimat, in der seit zwei Jahren die Militärdiktatur herrschte, und kam 1969 nach München. Damit sein Abitur hier anerkannt wurde, besuchte er das Studienkolleg, wo er seine spätere Ehefrau kennenlernte. Er studierte, jobbte alles Mögliche und gründete eine Familie. Nun musste er Prioritäten setzen und brach sein Studium ab. Seit 1985 betreibt er mit seiner Frau einen eigenen Obst- und Gemüseladen. Stets nimmt er sich Zeit für einen Plausch mit der Kundschaft – er wäre bestimmt auch ein guter Arzt geworden. Wenn er mit seiner Frau nach Griechenland fährt, übernehmen die beiden Kinder den Laden.

 

Geschichten aus dem Leben werden seit 20 Jahren im Münchner Erzählcafé in der Seidlvilla erzählt. Die Blickwinkel subjektiver Erinnerungen und Erlebnisse lassen Zeitgeschichte  und Alltag (wieder) lebendig werden. Die Veranstaltungen sind so unterschiedlich wie die Münchner Bevölkerung vielfältig ist.

Beginn: 15 Uhr

Eintritt 5 Euro, Inhaber des Münchenpasses 2 Euro

Veranstalter: Nachbarschaft Schwabing und Münchner Bildungswerk

Zurück