19. Februar 2020

„Exit – warum wir weniger Religion brauchen. Eine Abrechnung“

Der Herausgeber liest aus dem Sammelband.
Welche Rolle soll Religion heute spielen? So wenig wie möglich – wenn es nach den Autor*innen des Buchs geht. Noch immer üben Religionen starken Einfluss auf die Politik aus, ob als autoritäre Staatsdoktrin oder gesellschaftliches Sinnstiftungsangebot – aber es bedarf keiner Religion für einen furchtlosen Ausblick in die Zukunft.
Der Band versammelt Beiträge in Hamed Hamel Abdel-Samad, Nichael Schmidt-Salomon, Phillip Möller, Constanze Kleis, Andreas Altmann sowie ein Interview mit Richard Dawkins.

 

Veranstalter: Bund für Geistesfreiheit und Giordano-Bruno-Stiftung

Zurück