12. Oktober 2019

„Neunzehnhundertneunundachtzig. Musikalische Biografien und der Mauerfall“

 

Beim Symposium „Neunzehnhundertneunundachtzig“ wird das Komponieren vor dem Hintergrund des politischen Systemwechsels 1989 beleuchtet. Es erklingt Musik aus der Zeit des Mauerfalls sowie ein für das Symposium neu entstandenes Werk. Vorträge und Podiumsdiskussionen reflektieren das politische Geschehen der Zeit.

Nicolaus Richter de Vroe und das Trio Coriolis (Thomas Hofer, Klaus-Peter Werani, Hanno Simons) interpretieren Werke von Georg Katzer, Jürgen Kies, Christoph Reiserer und Nicolaus Richter de Vroe.
Unter Moderation von Michael Emanuel Bauer und Daniel zur Weihen diskutieren der Komponist und Performer Alex Nowitz, die Klavierpädagogin Anke Kies, die Musikwissenschaftlerin und Musikjournalistin Gisela Nauck und der Komponist und Musiker Nicolaus Richter de Vroe.

 

www.mgnm.de

 

Veranstalter: Münchner Gesellschaft für Neue Musik e.V.

Zurück