28. Juni 2019

Lovemaking Fictions II

Şener Özmen wird über seine künstlerische Praxis sprechen und besonders Bezug nehmen auf Road to Tate Modern, die erste Videoarbeit, die er gemeinsam mit seinem Künstlerkollegen Erkan Özgen produziert hat. Die Arbeit hat in der internationalen zeitgenössischen Kunstszene viel Beachtung erfahren, ebenso wie sein Video in View, das in einer Zusammenarbeit ― von der Özmen annimmt, dass sie den Verlust von Kontrolle minimiert ― mit Cengiz Tekin 2008 in Diyarbakir entstand. Özmen wird zwei weitere Videos zeigen, die bisher nicht außerhalb der Türkei zu sehen waren, The Distance und The Fall of Icarus. Das Screening schließt mit einem Video, das letztes Jahr in New Jersey, wo Özmen für zwölf Monate mit seiner Familie lebte, entstand. Özmen erzählt hier die Geschichte einer Schwarz-Weiß-Fotografie ― die einzige Fotografie, die aus seiner Kindheit erhalten geblieben ist.

Şener Özmen ist Künstler, Schriftsteller und Übersetzer. Er wurde 1971 in Idil, Şırnak, geboren. 1998 machte er seinen Abschluss in Malerei an der Çukurova Universität. Seine künstlerischen Schriften - und Lesungen - begann er mit Contemporary Art Selection, dessen erste Ausgabe im Juni 1999 erschien. Er verfasste Ausstellungsrezensionen sowie Artikel über die Werke der zeitgenössischen Künstler in Diyarbakır für die Zeitschriften Sanat Dünyamız, Siyahî und Sıcak Nal. Seine Kritiken wurden 2007 in einem Buch mit dem Titel "Travma ve Islahat" (Trauma und Korrektur) veröffentlicht. Sein Buch "Sevişen Kurgular" (Lovemaking Fictions) erschien 2017. Özmen schrieb für Radikal Kitap unter dem Titel "Weswese" eine Reihe von Artikeln über moderne kurdische Literatur. Die türkischen Übersetzungen seiner kurdischen Romane und Geschichten sind bei Everest Publications erschienen.

 

Der Künstler spricht türkisch, es wird übersetzt.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Konferenz Communities, Clashes, and Cohabitations statt, die vom 28. bis 29. Juni 2019  am Institut für den Nahen und Mittleren Osten, LMU München organisiert wird.

(https://www.naher-osten.uni-muenchen.de/wasistlosaminstitut/veranstaltungen/institutsworkshop-2019/index.html)

Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung durch die Allianz SE

Veranstalter: LMU, Institut für den Nahen und Mittleren Osten

Zurück