31. Mai 2019

Frühlingsfahrt - Romantische Lieder

 

Die Blüte des deutschen Kunstlieds im 19. Jahrhundert wurde im europäischen Ausland mit Begeisterung adaptiert. Den Vorreitern Schubert, Mendelssohn und Schumann folgten damals französische Komponisten wie César Franck und Gabriel Fauré. Kennzeichnend für diese "Lieder" - der deutschsprachige Name wurde übernommen - war die hochklassige Lyrik und die Gestaltung eines Klavierparts, der dem Gesangspart an künstlerischem Gewicht ebenbürtig war.
Diese Kunstform wurde in bürgerlichen Kreisen im Rahmen musikalischer Salons als bewusster Gegensatz zu höfischen und kirchlichen Musikaufführungen mit ihrem glanzvollen Aufwand gepflegt.

Verena Maria Schmid (Sopran), Mathieu Lanniel (Bariton) und Olivier Andreas Frank (Klavier) schlagen mit Liedern sowie Duetten der Romantik Brücken von Mendelssohn Bartholdy und Schumann zu Franck und Fauré.

 

Veranstalter: Seidlvilla e.V.

 

Zurück