14. Mai 2019

Jazz+ Philipp Gropper’s Philm

 

Philipp Gropper (Tenorsaxophon, Komposition), Elias Stemeseder (Klavier, Synthesizer), Robert Landfermann (Kontrabass), Oliver Steidle (Schlagzeug)

Die Protagonisten von Philm stellen sich immer wieder aufs Neue dieselbe Frage: Warum spielen wir diese Musik? Verblüffender Weise finden sie darauf stetig überraschend neue Antworten – die Musik von Philm gibt uns das Gute zurück, das wir irgendwann mal im Jazz der 1960er Jahre erfahren haben, als es noch in jedem einzelnen Ton um alles ging.

Philm gelingt es, Improvisation und Komposition elastisch ineinander zu verzahnen, abstrahiert gleichermaßen auf hohem Level, ist zugleich intim und introspektiv, aber doch auch offensiv und aufmüpfig.

www.jazz-plus.de, www.philippgropper.com

 

Veranstalter: Seidlvilla e.V.

 

 

Foto (c) Frank Schemmann

Zurück