29. Mai 2019

Hommage an Carl Spitteler

 

1919 erhielt Carl Spitteler als bislang einziger Schweizer den Nobelpreis für Literatur. Seine Rede „Unser Schweizer Standpunkt“, die 1914 zu Beginn des 1. Weltkrieges zu Besonnenheit, Vernunft, Gewaltlosigkeit und Wahrung der Neutralität aufrief, stieß in den benachbarten europäischen Ländern auf sehr unterschiedliche Resonanz.

Das Schweizer Trio Yuki Kasai (Geige), David Pia (Violoncello) und Paola De Piante Vicin (Klavier) hat sich von Spittelers Texten inspirieren lassen. Mit Werken von Beethoven, Schubert, Mozart, Schumann und Brahms sowie einer Lesung des Spitteler-Spezialisten Dominik Riedo wird dieses vielfältigen Schriftstellers gedacht, der über eine große Affinität zur Musik verfügte.

 

Veranstalter: Schweizerisches Generalkonsulat München

 

Geschlossene Veranstaltung – bei Interesse an einer Teilnahme bitte eine Email an mun.sekretariat@eda.admin.ch

 

Foto: Nachlass Carl Spitteler, Schweizerisches Literaturarchiv Bern (c) Paul Bonzon, Lausanne

Zurück