04. Oktober 2018

Ausstellung: At the End of the Day - Far From Home

Fotoarbeiten von Laeticia Vançon und Erol Gurian.

Mit At the End Of the Day zeichnet die preisgekrönte Fotografin Laetitia Vançon das poetische Porträt der Äußeren Hebriden Schottlands und ihrer jungen Generation, die zwischen archaischen Landschaften, einer schwächelnden Wirtschaft und konservativen gesellschaftlichen Kräften um Zugehörigkeiten und individuelle Identität ringt.

Far From Home dokumentiert das Leben von Müttern und ihren Kindern im Frauengefängnis der JVA Stadelheim.
Als erstem Fotografen wurde Erol Gurian der Einblick in die Mutter-Kind-Abteilung gestattet. Seine sensiblen Schwarzweißfotografien erzählen Geschichten vom Zusammenleben an einem ungewöhnlichen Ort in München. Erol Gurian ist Fotograf, Fotojournalist und Dozent. Er unterrichtet unter anderem an der Deutschen Journalistenschule und an der Universität Hildesheim.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Donnerstag, 4. Oktober um 19 Uhr laden wir herzlich ein!

Über die Arbeiten von Laetitia Vançon spricht die Autorin Susanne Darabas,
das Projekt von Erol Gurian stellt der Leiter der JVA Stadelheim Michael Stumpf vor.

Die musikalische Umrahmung übernimmt das Ryan Inglis Duo – Ryan Inglis, Gitarre und Gesang sowie Sakia Götz, Geige. Ryan, Singer/Songwriter aus England, schreibt Songs mit starkem Ohrwurmcharakter, die im Duo mit Saskia an der Geige unwiderstehlich werden.

 

Foto: (c) Erol Gurian

Zurück