04. Juni 2018

Das Schillern der Differenzierung – Derrida und Spencer Brown

 

Der französische Philosoph Jacques Derrida (1930-2004) und der englische Logiker und Mathematiker George Spencer Brown (1923-2016) entwarfen Konzepte einer Semiologie, die auf einem Akt der Differenzierung beruhen. Beide ringen auf sehr basaler Ebene um das, was Zeichen ‚eigentlich‘ repräsentieren und was daraus für unser Weltverständnis folgt. Der Vortrag von Tatjana Schönwälder geht u.a. Fragen nach wie: Wo treffen sich diese beiden so verschiedenen theoretischen Zugänge und worin besteht die Differenz? Es wird ausreichend Gelegenheit geben für Nachfragen und Austausch.

Veranstalter: Nietzsche-Forum München e.V.

Zurück