09. Mai 2018

Lesung Andreas Maier „Die Universität“

 

2010 begann Andreas Maier mit „Das Zimmer“ seinen großen Romanzyklus „Ortsumgehung“. Nach „Das Haus“ (2011), „Die Straße“ (2013), „Der Ort“ (2015), „Der Kreis“ (2016) erscheint nun mit „Die Universität“ der sechste Band.

Es ist ein Roman über die Möglichkeit, überhaupt von so etwas wie „Ich“ oder „Person“ zu sprechen. Es ist jener Zustand Anfang zwanzig, in dem wir zwar noch im Rollenspiel der Jugend verhaftet sind, zugleich aber längst begriffen haben, dass es irgendwo anders hingehen muss. Doch noch taumelt der Protagonist, ein Student der Philosophie in Frankfurt, zwischen durchzechten Nächsten, Seminaren über Wahrheitstheorie, die ihn schon innerhalb eines Semesters zu Arztbesuchen treiben und Nebenjob. Diesen absolviert er als Pfleger bei Gretel Adorno, der uralten Witwe des Philosophen. Er lässt sich von ihr zerkratzen und beschimpfen, aber eigentlich versteht er sich mit ihr besser als mit seiner ganzen Umwelt.

Andreas Maier, Jahrgang 1967, studierte Altphilologie, Germanistik und Philosophie, er lebt in Hamburg.

Kartenreservierung: 089 129 06 77

Veranstalter: Tukan-Kreis e.V.

Zurück