03. Mai 2018 - 04. Juni 2018

Wandel und Verwandlung

Am 8. Mai wird Wilfried Blecher 88 Jahre alt. Die Seidlvilla widmet dem seit vielen Jahren in Schwabing lebenden vielseitigen Künstler eine Ausstellung.

Wandel und Verwandlung waren vorherrschende Themen in Blechers Buchproduktion – Doppelungen, Vergrößerungen und Verkleinerungen oder die Verwandlung von Menschen in Tierfiguren. „Kunterbunter Schabernack“ wurde 1970 mit dem Deutschen Jugendbuchpreis für das beste Bilderbuch ausgezeichnet. Über einen Zeitraum von 50 Jahren erstreckt sich seine Beschäftigung mit Buchgestaltung und Illustration, er gestaltete über 300 Buchumschläge, zudem bibliophile Ausgaben, Handpressen- und Privatdrucke, oft in kleinsten Auflagen und kostbarer Ausstattung. Daneben beschäftigte sich Blecher mit Bühnenbild und Puppenspiel, veränderbaren beweglichen Bildern und ab 1988 mit Zeichenfilmen für das Fernsehen. Er unterrichtete an der Freien Kunstschule und der Kunstakademie in Stuttgart sowie der Fachhochschule Pforzheim.

Die Ausstellung konzentriert sich auf das Bilderbuch. Es gibt Bücher zum „Anfassen“, sodass auch Kinder in den Werken blättern und lesen können, außerdem große Kalenderblätter und Plakate aus den 1960er und 70er Jahren, Druckgrafiken, eine neuere Serie seiner Hampelmann-Bilder, eine Auswahl der Spielfiguren, die Blecher für die Südbayrischen Wohn- und Werkstätten für Blinde und Sehbehinderte (SWW) entworfen hat sowie Porträts aus dem Seniorenheim, in dem der mittlerweile stark sehbehinderte Blecher wohnt.

Die Ausstellung ist vom 4. Mai bis 4. Juni täglich (außer am 10. sowie 19.-31. 5.) von 12 bis 19 Uhr zu sehen, der Eintritt ist frei.

Zurück