15. Dezember 2017

ABSAGE! Liederabend: Italienisches Liederbuch

 

 

Murni Suwetja (Sopran), Sebastian Myrus (Bariton) und Kilian Sprau am Flügel interpretieren Hugo Wolfs Liederzyklus. 

Hugo Wolf (1860-1903) gilt als einer der bedeutendsten Liedkomponisten, das „Italienische Liederbuch“ zählt zu seinen wichtigsten Werken. Die Texte der Lieder waren ursprünglich volkstümliche italienische Liebesgedichte, Paul Heyse hat sie ins Deutsche übertragen. 

Es gibt Lieder, die von einer Frau, und Lieder, die von einem Mann gesungen werden müssen. Einige können auch von Männern oder Frauen gesungen werden. Die thematische Spannbreite reicht von Lobpreisungen der Verliebtheit und der Schönheit der oder des Angebeteten über Spott- und Streitgesänge bis zu bitteren Klagen des Liebeskummers und der Verlassenheit.  Dabei hat interessanterweise die Frau oftmals die stärkere Position inne und gewinnt wohl insgesamt den „Beziehungskampf“: Sie kann viele Liebhaber haben und auf den „kleinen Mann“ herabschauen, der sich vor Fliegen erschreckt (Wolf selbst war nur 154 cm groß…) - der Mann ist oft Zielscheibe ironischen Spotts. Insgesamt werden alle Facetten der menschlichen Gefühlsskala vertont; Wolf hat mit diesen Liedern Extrakte des Lebens geschaffen.
 

Veranstalter: Seidlvilla e.V.

Zurück