08. Dezember 2017

„Leben bedeutet für mich arbeiten!“

 

Vortrag von Swetlana Woldt über Leben und Werk des russischen Marinemalers Iwan Aiwasowski (1817-1900). Einer Legende nach wäre in einer Pariser Ausstellung nach den Lichtquellen hinter seinen Bildern gesucht worden, weil sie solche Leuchtkraft hatten.

Mitwirkende. Olga Agejewa, Gesang, Arthur Medvedev, Geige und Jekaterina Medvedeva, Klavier.

Kartenreservierung unter Tel. 351 69 87

Weitere Informationen unter www.mir-ev.de

Veranstalter: MIR – Zentrum russischer Kultur e.V.

Zurück