21. November 2017

Kafkas Prozess – auf topografischer Spurensuche in Prag. Eine Archivrecherche

 

Die Mehrdeutigkeit von Kafkas eigenartigen Texten lässt Raum für viele Vermutungen. Marie Vachenauer hat in zahlreichen Archiven recherchiert und lenkt in ihrem Vortrag das Augenmerk auf historische Aspekte. Diese sollen darlegen, dass manchen im „Proceß“ angeführten Geschehnissen, Namen und Orten sehr wohl eine konkrete historische Wirklichkeit zugeordnet werden kann. Existierten die angeführten Gerichtsgebäude also tatsächlich? Wo verlief die Juliusstraße? Wo fand die Hinrichtung von Josef K. statt?

Ein Spaziergang durch die Topographie des Alten Prags hilft dabei, diese Fragen zu beantworten.

Veranstalter: Seidlvilla e.V.

Zurück