22. Oktober 2017

“Kennst Du das Land, wo die Zitronen blühn?”

 

Ute Ziemer, Sopran und Norbert Henß am Flügel interpretieren Lieder von Schubert, Sterkel und Rossini

Dem unbestrittenen König der Liedkomposition Franz Schubert, dessen Geburtstag sich in diesem Jahr zum 220. Mal jährt, stellt das Programm den Meister der italienischen Oper Gioachino Rossini gegenüber (fünf Jahre vor Schubert geboren), für den Lieder eher Gelegenheitsarbeiten waren, der aber mit der „Regata Veneziana“ eine farbenprächtige Beschreibung eines Bootsrennens komponierte. Dazu gesellen sich Lieder nach Goethe-Texten von Johann F. X. Sterkel (1750-1817), der sein Musikerleben vor allem an den Höfen in Mainz und Aschaffenburg verbrachte und den der junge Beethoven bewunderte.

 

 

Veranstalter: Seidlvilla e.V.

 

Foto Lukas Beck, Wien    (c) Ute Ziemer

Zurück