22. Juni 2017 - 28. Juli 2017

„Moment mal!“ – Arbeiten von Anette Koch und Michaela Wühr

Die Münchnerinnen Anette Koch und Michaela Wühr zeigen in ihrer figurativen Ölmalerei eine Vielfalt an Stadt-, Landschafts- und Wasser-Szenen bis hin zu grafisch reduzierten Stillleben. Gemeinsam ist ihnen die fast fotorealistische Herangehensweise. Ein Fokus richtet sich auf Phänomene des Lichts und das Spiel von Schärfe und Unschärfe. Ungewöhnliche, individuelle Blickwinkel fordern dazu auf, sich mitzubewegen und einzulassen auf eine andere Sicht der Dinge.

Während Michaela Wühr in ihren Arbeiten mit den Reaktionen der Betrachtenden spielt, Assoziationen und Emotionen herausfordert, bezieht Anette Koch eine eher nchterne Position, sucht Rhythmik, Wiederholungen und Reihungen und gestaltet ihre Bildkomposition mittels abstrakter Prinzipien.

Zur Vernissage am Donnerstag, 22. 6. um 19.30 Uhr laden wir herzlich ein!
Zur Einführung spricht die Kunsthistorikerin Julia Rennschmid,
musikalische Gestaltung: Wolfgang Netzer auf Gitarre und Oud.

Die Arbeiten sind vom 23. 6. bis 28. 7. täglich von 12 bis 19 Uhr zu sehen, der Eintritt ist frei.

Zurück